"Stempelnd durchs Jahr" - Oktober 2021

Herzlich Willkommen zum “Stempelnd durchs Jahr” – BlogHop.

Das Team zeigt euch jeden Monat am 10. tolle Projekte zu einem bestimmten Thema. Heute dreht sich alles um den Herbst.

Du kommst jetzt vielleicht schon von der lieben Doris Buhnar oder fängst direkt bei mir an.

Und wie es sich bei einem BlogHop gehört, leite ich dich am Ende des Beitrages zur nächsten Teilnehmerin weiter.

 

Ich habe für euch eine herbstliche Windlichtkarte gebastelt.

Verwendet hab ich dafür folgende Produkte:

  • Extrastarker Farbkarton Grundweiß
  • Farbkarton Grundweiß
  • Farbkarton Brombeermousse
  • Designerpapier "Schöne Natur"
  • Transparentpapier
  • Stanzformen "Blätterfantasie"
  • 3D-Prägeform Nadelwald
  • Stempelset "Dekoratives Dankeschön"
  • Stempelkissen Stazon Schwarz
  • Stempelkissen Brombeermousse
  • Versamark, Embossing Pulver in Weiß, Erhitzungsgerät
  • Leinenfaden
  • Basic Strassschmuck

Leider habe ich erst beim Schreiben meines Blogbeitrags festgestellt, dass ich zu einem älteren Stempelset gegriffen habe. Die Textstempel aus "Schön Schwungvoll" sind leider nicht mehr erhältlich. Sie passten so gut in meine Karte, da ist es mir gar nicht aufgefallen.


 

Die Textstempel findest du im Stempelset "Dekoratives Dankeschön".

 

DANKE habe ich in Brombeermousse gestempelt.

 

"Für 1001 kleine Dinge" ist in weiß embosst, auf Farbkarton in Brombeermouse.

 

Die Basic Strasssteine habe ich farblich passend mit unseren Stampin' Blends eingefärbt. Das geht total super!

Falls du dich fragst, ob das auch hält: JA, die Steine färben nicht ab.

 

Mir gefällt der geprägte Wald im Hintergrund, den ich mit der 3D-Prägeform Nadelwald gestaltet habe.

 

Mit den Stanzformen "Blätterfantasie" kannst du deiner Fantasie tatsächlich freien lLauf lassen. Entweder mit oder ohne dem dazu passenden Stempelset "Gorgeous Leaves".

Hier die Innenansicht meiner Karte. 

Bitte beachten: Die Karte nur mit einem LED-Teelicht aufstellen!


Anleitung Windlichtkarte

 

 

Grundkarte:

Die Grundkarte aus Farbkarton Extrastark in Grundweiß hat das Maß 21 x 14,8 cm und wird bei 10,5 cm gefalzt. Du kannst sie nach Belieben gestalten. (siehe Materialliste)

 

Windlicht:

Für das Windlicht benötigst du ein Stück Farbkarton in der Größe 21 x 14,8 cm (hier Grundweiß) . Diesen legst du quer und falzt bei 5 / 10 / 15 / 20 cm. So entstehen 4 längliche Felder und eine Klebelasche.

In den ersten beiden Feldern schneidest du jeweils ein Rechteck heraus und lässt dabei jeweils einen Rand von 1 cm stehen: Dazu bei 1 cm anlegen und von 1 cm bis 13,8 cm schneiden, dann bei 4 cm, 6 cm und 9 cm ebenfalls von 1 cm bis 13,8 cm einschneiden. Jetzt drehst du deinen Farbkarton und schneidest genau an den Enden der Schnittlinien (von 1 bis 4 cm und von 6 bis 9 cm) die Rechtecke heraus.

 

Hinter die Rechtecke klebst du je einen Streifen Transparentpapier im Maß von 4,8 x 14,6 cm. Das Transparentpapier kannst du gut mit einem Stazon Stempelkissen bestempeln oder mit Stanzteilen verzieren.

 

Zusammenkleben:

Nun wird das Windlicht an der Klebelasche zusammengeklebt. Alle Falzlinien kräftig mit dem Falzbein nachziehen, damit sich die Karte nachher gut zusammenklappen lässt.

Wenn du möchtest, kannst du in die Grundkarte rechts und links am Rand jeweils einen Streifen Designerpapier aufkleben (6 x 14,7 cm). Das Windlicht wird jetzt in die Grundkarte eingeklebt - direkt an die Falzlinie.


Ich bin gespannt, wie dir meine Windlichtkarte gefällt. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar unter dem Blogbeitrag.

 

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und viel Spaß beim "Hüpfen".

 

Weiter geht es bei Anja Luft.

 

Viele Grüße

Sabrina

 

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

 

Hier findest du die Übersicht alle Teilnehmerinnen des heutigen “Stempelnd durchs Jahr” BlogHop:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0